Verwaltungs-fachangestellte/-r (Landesverwaltung NRW)

Details zum Beruf

Info-Broschüre herunterladen

Dauer: 8 Monate

Beschreibung:
Verwaltungsfachangestellte bearbeiten Aufgaben funktionsgerecht mit großer Sorgfalt. Dabei wenden sie Gesetze und Rechtsvorschriften an. Sie verstehen es, sicher und geschickt mit Menschen und der deutschen Sprache umzugehen.

Einsatzort:
Als Rehabilitationsmaßnahme werden in Kooperation mit dem Innenministerium NRW arbeitslose behinderte Menschen als Verwaltungsfachangestellte, Fachrichtung Landesverwaltung, qualifiziert. Nach positivem Ausbildungsverlauf und bestandenen Prüfungen erhalten die Absolventen garantiert einen Arbeitsplatz in der Landesverwaltung NRW.

Ausbildungsinhalt:
Im Fokus der Qualifizierung sind vor allem Rechtsanwendungen, z.B. Staats-, Verfassungs- und Europarecht, allgemeines Verwaltungsrecht, Haushalts- und Anordnungswesen sowie Tarifrecht. Darüber hinaus sind Deutsch und die gängigen MS-Office Anwendungen wesentliche Bestandteile der Qualifizierung.

Abschluss:
Abschluss vor dem Landesprüfungsamt für Verwaltungslaufbahnen Hilden

Umschulungsweg:

Überbetriebliche Umschulung

Förderung:

Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

Voraussetzungen:

  • einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis
  • Bildschirmtauglichkeit
  • Eine bestandene einwöchige Eignungsprüfung und ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch entscheiden über die Teilnahme am Lehrgang
  • mindestens Hauptschulabschluss
  • Abschluss in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf
  • Arbeitslosigkeit
  • Schwerbehinderung oder eine gleichgestellte
    Beeinträchtigung mit einem Grad der Behinderung von mindestens 30
  • Bereitschaft zum Dienstantritt in NRW

Ihr Ansprechpartner

Holger Krins

Bereichsleiter

Telefon: 0208 85 88 316

<< Zurück zu den Kaufmännischen und Verwaltungsberufen

<< Zurück zu allen Angeboten