Am 23.11.2017 fand die diesjährige Blutspendeaktion des Deutschen Roten Kreuz-Blutspendedienst West im Berufsförderungswerk Oberhausen statt. Zahlreiche Spender haben auch in diesem Jahr  wieder teilgenommen.
Neben der Blutspende wurde auch eine Knochenmarktypisierung der Westdeutschen Spenderzentrale angeboten. Dabei haben sich 10 Personen als potenzielle Stammzellenspender registrieren lassen.

Während man bei der Registrierung als Stammzellenspender lediglich einen Abstrich der Mundschleimhäute vornehmen musste, kam man bei der Blutspende um einen ärztlichen Fragebogen und den obligatorischen „Piks“ in den Unterarm nicht herum.
Dennoch haben sich 46 Spender bereit erklärt, etwa einen halben Liter Blut zu spenden, um so künftig im Notfall Leben retten zu können.

Auch für 2018 ist wieder eine Blutspendeaktion geplant, bei der auch das BFW Oberhausen wieder auf eine rege Teilnahme hofft.

Wer sich weiter über die Themen Knochenmarktypisierung oder Blutspende informieren möchte, findet ausführliche Erklärungen, Informationen und die nächsten Termine auf den Seiten www.wsze.de (Westdeutsche Spenderzentrale) und www.blutspendedienst-west.de.